Was ist der BürgerBus Malente?

Zuerst einmal ist der "BürgerBus Malente" ein eingetragener Verein. Wir haben die Idee wieder neu aufgegriffen, mit einem Kleinbus das Öffentliche Mobilitätsangebot dort zu ergänzen, wo der reguläre Busverkehr durch die Öffentliche Hand nicht bedarfsgerecht abdecken kann bzw. nicht abgedeckt ist. Wir möchten damit eine neue Qualität in unserer Region anbieten, indem wir dem Mobilitätsbedürfnis der Menschen in unserer Gemeinde Rechnung tragen. So heißt das Ziel, die Dörfer Timmdorf, Kreuzfeld, Neukirchen, Sieversdorf, Krummsee, Malkwitz, Nüchel, Benz und Söhren mithilfe der Bürgerbusvernetzung mit dem Gemeindekern Malente zu verbinden.

Damit erhoffen wir uns, einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Mobilität auch vor dem Hintergrund einer älter werdenden Gesellschaft leisten zu können (demografischer Wandel). Wir möchten aktiv und verantwortlich mitgestalten.

Dem „Regionalem Nahverkehrsplan Ostholstein 2015“ ist zu entnehmen, dass die meisten Orte der Gemeinde Malente nur über eine Erschließungs- und Bedienungsqualität verfügen, die nicht über eine Grundversorgung hinausgeht. Genau das gilt es zu verbessern und wir hoffen, dass wir mit unserem ehrenamtlichen Engagement dazu signifikant beitragen können.

Gefahren werden soll der BürgerBus von Bürgern aus Malente. Damit wir überhaupt einen BürgerBus einsetzen dürfen, bedarf es eines Konzessionsgebers. Der Kreis Ostholstein steht dazu mit dem Nord-Ostsee-Bahn (NOB) in Verhandlungen. In diesen und nachfolgenden Gesprächen wird ebenfalls geklärt werden, wie wir die Strecken und bisherigen Verbindungen sinnvoll ergänzen können, denn der BürgerBus in Malente soll keine Konkurrenz für den Öffentlichen Nahverkehr oder die Taxiunternehmen werden. Im Gegenteil; wir sehen uns als Zubringer und als Verbinder. Dazu werden wir auch das Gespräch mit den Taxiunternehmen suchen. Denn wir müssen auch Lösungen schaffen, um unseren Verpflichtungen nachzukommen, wenn bei uns widererwartend einmal etwas schief laufen sollte oder der Bus einfach mal zur Vorsorge soll.