CORONA - Der BürgerBus-Malente stellt vorerst den Betrieb ein

Zunächst bis zum 19.April (Schulbeginn nach den Osterferien) stellt der Bürgerbus-Malente den Betrieb ein. Da wir keine adäquate Desinfizierung sicherstellen können und die enge Räumlichkeit des Fahrzeugs für unsere Fahrgäste ein zusätzlich erhöhtes Ansteckungsrisiko darstellt, möchten wir unserer Verantwortung gerecht werden und nicht noch dazu beitragen, dass Menschen krank werden, weil sie mit uns fahren.

Wir hatten bei der Entscheidung insbesondere im Blick, dass unsere Klientel größtenteils der älteren und damit der besonders gefährdeten Generation angehören. Auch unsere Fahrerinnen und Fahrer, die gerne sichergestellt hätten, dass die Menschen zum Arzt oder zum Einkaufen kommen können, gehören wegen ihres Alters mehr oder weniger zu dem gefährdeten Personenkreis an. Und auch unsere Fahrerinnen und Fahrer könnten den Virus übertragen, wenn sie beispielsweise Hilfestellung leisten. Das gilt es in dieser besonderen Zeit nach Möglichkeit zu vermeiden, denn natürlich möchte der BürgerBus Malente die Ausbreitung des Virus nicht auch noch forcieren.

Die Landesregierung hat das „öffentliche Leben“ zunächst bis zum 19.4. eingeschränkt. An dieser zeitlichen Empfehlung möchten wir uns orientieren. Trifft die Landesregierung neue Entscheidungen, werden wir uns daran anpassen wollen.

Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis. Bleiben Sie gesund! Wir sind bald wieder für Sie da.