Aktueller Hinweis

BürgerBus-Malente im Einsatz / Sperrungen

Vollsperrungen: vom 06.07. bis 26.07.2024 – Neversfelder Straße bis Ecke Marktstraße.  Bis zum 26.07. fahren wir deshalb die Haltestellen Neversfelde, Schule Auewiesen, Magnushof und Marktstraße nicht an. Statt die Haltestelle Marktstraße bitte die Haltestelle Markt (Lenter Platzt / Markant) nutzen.         Ihr BürgerBus-Team

  De lütte Lenter fährt

Anschließend übergab der Seniorenverband Bürgermeisterin Tanja Rönck einen Scheck in Höhe von 222,22 Euro, der dem Projekt und dem Verein zugutekommen soll.

Die Vorstandsprecherin des Seniorenverbandes, Frau Elke Malchau sagte dazu:

Die Idee, für einen Bürgerbus zu werben und damit 9 Dorfschaften mit einander zu verbinden und das Angebot des ÖPNV zu ergänzen war einfach ideal. Der Kampf um den Bürgerbus hat sich gelohnt. Wie der Seniorenbeirat der Gemeinde Malente erfahren hat, wird der 9-sitzige Bus durch die Einwohner der Gemeinde erfreulicherweise stark frequentiert. Da das Fahrangebot kostenlos und auf Spenden angewiesen ist, ist der Seniorenbeirat nicht mit leeren Händen gekommen. "Leider fährt der Bus ja nicht mit Wasser und so haben wir unserer Bürgermeisterin eine Spende für die Betriebskosten überreicht. Wir wünschen den Organisatoren, Fahrern und Fahrerinnen allzeit gute Fahrt und hoffen, dass das Fahrangebot auch in Zukunft gut angenommen wird. 

Eine nächste Hochrechnung können wir noch nicht aufmachen. Das dritte Quartal begann bereits sehr erwartungsvoll. Wir sind mit dem heutigen Tag für das dritte Quartal bei durchschnittlich 19 Fahrgästen pro Tag. Im ersten Quartal waren es 9 und im zweiten 15. Das dritte Quartal kann aber nicht repräsentativ für das ganze Jahr gewertet werden. Hier spielen einige Faktoren wie beispielsweise unsere Feriengäste und die  Zunahme junger Fahrgäste im BürgerBus eine große Rolle. In den Ferienzeiten stellt der ÖPNV einige Linien ein und den verbleibenden Bedarf decken wir in dieser Zeit mehr als sonst ab. Nach den Sommerferien erwarten wir wieder einen Rückgang, - leider, denn unsere Fahrerinnen und Fahrer freuen sich über jeden einzelnen Fahrgast und das damit einhergehende Feedback unserer Fahrgäste. Wenn wir schätzen müssten, dann würden wir bis zum Ende des Jahres an insgesamt 3800 Fahrgäste denken und auf 4000 hoffen. Durchschnittlich 13 Fahrgäste pro Tag sind dann wirklich eine echte Erfolgsgeschichte.

Wie sieht es mit den Spenden aus? Lassen die Fahrgäste den einen oder anderen Euro in die Spendendose "klackern"? Man kann sagen, dass die Spenden mit der Zunahme junger Fahrgäste sinken. Im ersten Quartal war es noch durchschnittlich knapp 1 Euro pro Fahrgast. Das wurde dann mit der Zeit schon weniger und momentan liegen wir unter 50 Cent. Aber, - da sind sich alle ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer einig: wenn wir die Wahl zwischen einem vollen Bus oder einer vollen Spendendose hätten, würden sich alle einen vollen Bus mit netten Fahrgästen wünschen. Dass der BügerBus-Malente ein gelungenes Verbindungsinstrument zwischen den Dorfschaften für Jung und Alt geworden ist, dass man im BürgerBus auch Spaß haben kann und dass wir damit neue Möglichkeiten geschaffen haben, ist ebenfalls eine Punktlandung in Bezug auf unsere anfänglich formulierten Ziele. Wir wollten verbinden und Lücken schließen und das scheint uns bestens gelungen zu sein.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.